SQL Backup - Native

Achtung

Verwenden Sie die native Sicherung zusammen mit einer Snapshot-basierten Sicherung NUR MIT VORSICHT! Snapshot-basierte Backups werden von einer VM-Backup-Software erstellt, die eine "anwendungsspezifische" Verarbeitung verwendet. Wenn z.B. die von Ihnen gewählten Veeam-Einstellungen mit SQL interferieren, könnten SQL-Differentiale oder Log-Backups mit einem Voll-Backup verknüpft werden, das nicht für SQL, sondern nur für die Backup-Anwendung, die es erstellt hat, verfügbar ist, wodurch diese Backups unbrauchbar werden. Mehr dazu hier.

Wenn Sie dennoch SQL-native Backups verwenden möchten, finden Sie im Folgenden eine allgemeine Beschreibung, wie Sie diese konfigurieren können. Die Einstellungen (z. B. die Zeitplanung) können sich je nach den individuellen Bedürfnissen Ihres Unternehmens unterscheiden. Prerequisites

Repository

Sie benötigen ein externes Repository, das mit dem SQL-Server verbunden ist, auf dem Ihre Sicherungsdateien gespeichert werden. Dies kann z.B. ein NAS sein, das als SMB-Freigabe an den Server angeschlossen ist.

SQL Agent

Sie müssen den SQL Server Agent und die Komponente Agent XPs aktivieren, sonst erhalten Sie eine Fehlermeldung ähnlich der untenstehenden. 

image-1620822317087.png

Öffnen Sie SQL Server Management Studio und verbinden Sie sich wie gewohnt mit Ihrem Server. 

 Klicken Sie auf das + Zeichen neben dem Server > Management 

 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SQL Server Agent (Agent XPs deaktiviert) > Start 

image-1620822479856.png

Öffnen Sie das Fenster Neue Abfrage:

Geben Sie folgendes ein:

SP_CONFIGURE 'SHOW ADVANCE',1
GO
RECONFIGURE WITH OVERRIDE
GO
SP_CONFIGURE 'AGENT XPs',1
GO
RECONFIGURE WITH OVERRIDE
GO

Klicken Sie ausführen:

image-1620822558548.png

Arten von Backups:

Vollständig: Sie umfasst Objekte, Daten der Systemtabellen und Transaktionen. Mit einer Vollsicherung können Sie Ihre Datenbank in dem Zustand wiederherstellen, in dem sie sich zum Zeitpunkt der Sicherung befand. Bei Voll-Backups wird Ihr Transaktionsprotokoll nicht abgeschnitten.

Differenziell: Die Daten seit der letzten Vollsicherung werden beibehalten. Eine differenzielle Sicherung ist nur sinnvoll, wenn sie zusammen mit einer regulären Vollsicherung verwendet wird.

TransaktionsprotokollEs werden alle Transaktionen gesichert, die seit der letzten Logsicherung oder Log Trunkierung aufgetreten sind, und anschließend wird das Transaktionsprotokoll abgeschnitten.

Wartungspläne

Um einen vollständigen Wartungsplan für das System zu erstellen, müssen alle drei Sicherungsarten verwendet werden, so dass es drei verschiedene Wartungspläne mit drei verschiedenen Zeitplänen gibt. 

Die Zeiten können in Ihrem Szenario je nach Bedarf unterschiedlich sein, Sie können z.B. alle 4 Stunden eine Differenzierung und jede Stunde eine Log-Sicherung einrichten. Bitte beachten Sie, dass, wenn ein Backup stattfindet, keine anderen Backups gestartet werden können. Wenn also ein Transaktionsprotokoll-Backup so eingestellt ist, dass es alle 15 Minuten läuft, aber 20 Minuten dauert, können die anderen Backups nicht gestartet werden!

Für die 3 Arten von Backups müssen wir 3 separate Verzeichnisse in Ihren Repositories erstellen, jeweils eines für jedes.

image-1620822224055.png

Backups konfigurieren 

Vollständig

Klicken Sie auf das + Zeichen neben dem Server > Verwaltung

Rechtsklick auf Wartungspläne > Assistent für Wartungspläne 

image-1620823087095.png

Klicken Sie auf dem Starbildschirm auf Weiter

image-1620823103866.png

Eigenschaften des Plans auf dem Bildschirm:

Klicken Sie im Assistenten auf OK und Weiter.

image-1620823285177.png

Wählen Sie die Wartungsfunktionen: Datenbankintegrität prüfen und Datenbank sichern (vollständig) 

image-1620823333046.png

Die Reihenfolge der Aufgaben beibehalten 

image-1620823348963.png

Definieren Sie Alle Datenbanken für die Aufgabe Integrität prüfen 

image-1620823376702.png

Klicken Sie Weiter

image-1620823392949.png

Definieren Sie Alle Datenbanken für die Aufgabe Datenbank sichern (vollständig) und klicken Sie dann auf die Ziel- Registerkarte 

image-1620823423216.png

Wählen Sie auf der Ziel- Registerkarte die Option "Unterverzeichnis für jede Datenbank erstellen" und legen Sie den Ordner auf Ihrem externen Repository fest, der für Ihre vollständigen Backups bestimmt ist. Klicken Sie dann auf die Registerkarte "Optionen". 

image-1620823547282.png

Auf der Registerkarte Optionen stellen Sie Folgendes ein:  

Sicherungskomprimierung einstellen: Sicherung komprimieren 

Die Sicherung läuft nach 14 Tagen ab (oder nach der von Ihnen festgelegten Aufbewahrungsfrist) 

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Integrität der Sicherung überprüfen 

Klicken Sie auf Weiter 

image-1620823658955.png

Belassen Sie die Standardeinstellungen für das Berichtsfenster und klicken Sie auf Weiter 

image-1620823668980.png

Klicken Sie auf Fertig stellen, um den Assistenten abzuschließen. 

image-1620823735095.png

Differenziell

Für die differenzielle Sicherung müssen Sie den gleichen Prozess wie oben für die vollständige Sicherung durchführen und die folgenden Änderungen in der Konfiguration vornehmen: 

image-1620823865383.png

Wählen Sie unter den Aufgaben Datenbank sichern (differenziell)